Grüne und Parteifreie, Bürgerliste Göfis
Header
Aktuell Umfrage 2014 Team Anliegen Kontakt Bilder Archiv Downloads Bücher

 
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
 

3. Mai 2016
Campingplatzverordnung beschlossen

Team Auf Wunsch von Bürgermeister Lampert beschloss die Gemeindevertretung mehrheitlich das Aufstellen von Zelten, Wohnwagen usw. auf dem gesamten Gemeindegebiet zu verbieten. Ausgenommen davon ist das Kampieren auf Grundstücken, in deren Nähe ausreichende sanitäre Anlagen vorhanden sind sofern das Einverständnis des Grundeigentümers vorliegt. Anlass für diese neue Verordnung sind Personen aus Rumänien, die gelegentlich in Göfis kampieren und Müll hinterlassen.

Wir stehen diesem neuen Verbot sehr kritisch gegenüber. Es ist selbstverständlich und richtig, dass gegen das illegale Ablagern von Müll vorgegangen wird. Im Vorarlberger Gesetz für Naturschutz und Landschaftsentwicklung ist bereits klar verankert, dass das Ablagern von Abfällen jeder Art aßerhalb der dafür vorgesehenen Plätze verboten ist und bei Verstoß rechtliche Schritte eingeleitet werden können. Es existiert also bereits eine rechtliche Handhabe für das in Göfis vorliegenden Problem. Wir sehen daher keine Veranlassung, das Kampieren im ganzen Ortsgebiet zu verbieten. Diese Verordnung schränkt die Bürgerrechte aller eine und trifft auch jene, die sich an die herrschenden Gesetze halten!

Nach in Kraft treten der Campingplatzverordnung können Personen, die beim illegalen Kampieren erwischt werden, von der Polizei umgehend entfernt werden. Davon sind z.B auch Kinder betroffen, die im Wald "zelten", Jugendliche, die nach einem "Festle" draußen übernachten, Fischer, die sich schon am Vorarbend bei der Angelstelle einfinden und dort übernacht oder obdachlose Personen, die gelegentlich in einem versteckten Winkel des Waldes übernachten (auch wenn sie keinen Müll hinterlassen).

<< zurück