Grüne und Parteifreie, Bürgerliste Göfis
Header
Aktuell Umfrage 2014 Team Anliegen Kontakt Bilder Archiv Downloads Bücher


Die Bürgerliste Göfis ist eine Gruppe von Göfnerinnen und Göfner, die aktiv am politischen Leben in der Gemeinde teilnehmen wollen. Die Bürgerliste wurde 1985 gegründet und ist seither in der Gemeindevertretung von Göfis präsent. Die Demokratie lebt vom Interesse der Menschen am öffentlichen Leben. Im Besonderen gilt dies für die unmittelbare, erste Ebene des Zusammenlebens - für die Gemeinde. Deshalb arbeiten wir auf dieser Ebene mit.

Wir sind offen für alle, die politisch mitgestalten und eine zukunftsorientierte, wirtschaftlich, sozial und ökologisch ausgewogene Gemeindepolitik mittragen wollen. Weltanschauungen sind für uns zweitrangig. Wir diskutieren offen miteinander und alle sollen ihre Ideen und Vorstellungen einbringen können. Die Arbeit in der Gemeindepolitik soll sachorientiert, offen und kritisch sein. Eine positive Entwicklung unserer Heimatgemeinde steht im Vordergrund. Wo immer möglich, ist der Einbezug der Bevölkerung unser Anliegen.

Unsere Anliegen und Ziele für die kommenden Jahre

Jugend und Soziales

  • eine bedürfnisorientierte Ferien- und Schülerbetreuung gemeinsam mit allen Beteiligten aufbauen
  • den barrierefreien Zugang für Alt und Jung zu öffentlichen Einrichtungen bestmöglich umsetzen
  • Integration zu einem gelebten Begriff zu machen
  • Projekte des Jugendausschusses aktiv in Zusammenarbeit mit unserer Jugend durchführen
  • eine gemeinsame Gestaltung unserer Spiel- und Freiräume für alle

Natur, Landwirtschaft und Klimaschutz

  • Erhalt der Grünflächen im Ortszentrum
  • Schutz der Artenvielfalt in Tier- und Pflanzenwelt
  • Bessere Unterstützung der biologischen Landwirtschaft
  • Aktive Mitarbeit beim e5-Programm
  • Ausbau von Photovoltaik auf bestehenden und neuen Gemeindegebäuden
  • Informations- und Beratungsangebot über Energiesparen und Alternativenergien verbessern
  • Maßnahmen zur Energieeinsparung
  • Waldbewirtschaftung in Gemeindehand erhalten

Bauen und Wohnen

  • Nachhaltige Konzepte für leistbares Wohnen forcieren z.B Leerstand aktivieren, gemeinnütziger Wohnbau
  • Generationenunabhängiges Wohnen ermöglichen
  • Angebot an Startwohnungen aufbauen
  • Stärkung des Dorfzentrums
  • Ressourcenschonender Umgang mit Grund und Boden

Öffentlicher Nahverkehr und Individualmobilität

  • Ausbau des öffentlichen Verkehrs (Halbstundentakt, Anbindung an Frastanz)
  • Nutzung des öffentlichen Verkehrs und des Carsharings forcieren
  • Verkehrsberuhigung des Ortszentrums
  • Entschärfung von Gefahrenstellen
  • Erhöhung des Radverkehranteils
  • Reduktion des Individualverkehrs

Zusammenarbeit und Transparenz

  • Einbezug der Bevölkerung bei größeren, öffentlichen Vorhaben
  • Gemeindepolitische Arbeit transparent machen z.B. durch das Dorftelegramm
  • Kontrollfunktion gegenüber Bürgermeister und Gemeindeverwaltung wahrnehmen
  • Als Vermittler für bürgernahe Projekte auftreten