Grüne und Parteifreie, Bürgerliste Göfis
Header
Aktuell Umfrage 2014 Team Anliegen Kontakt Bilder Archiv Downloads Bücher

 
Energie/Klima
Österreich
Europa
Welt
Ökonomie
 


Team Die Katastrophe verhindern. Manifest für ein egalitäres Europa. Karl Heinz Roth, Zissis Papadimitriou, 2013
Die Authoren zeichnen das ernüchternde Bild des gegenwärtigen Europas: Massenerwerbslosigkeit, prekäre Arbeitsverhältnisse, soziale Enteignung und der Abbau demokratischer Rechte prägen besonders die Länder der europäischen Peripherie. Es wird immer deutlicher, dass die Euro-Zone an diesen Ungleichgewichten zerbrechen kann.
In diesem Buch werden die Ursachen dieser bedrohlichen Entwicklung untersucht. Vor allem der exportgetriebenen Niedriglohnpolitik Deutschlands und seiner kerneuropäischen Verbündeten wird ein wesentlicher Beitrag am aktuellen Abstieg Europas zugeschrieben. In einem sehr interessanten Kapitel beschäftigen sich die Authoren mit der Rolle, die die linken Parteien in diesem Prozess spielen und suchen nach Gr&umml;nden, warum die Linken der aktuellen Entwicklung nichts entscheidendes entgegensetzen können.
Doch die Autoren schlagen auch eine Alternative vor: entscheidende Reformen auf allen Ebenen des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Lebens hin zu einem egalitären Europa.

 

Team 66 starke Thesen zum Euro, zur Wirtschaftspolitik und zum deutschen Wesen. Heiner Flassbeck, 2014
Ein sehr gutes Buch um volkswirtschaftliche Zusammenhänge besser zu verstehen. Warum kann der Staat nicht einfach sparen wenn er Schulden hat? Sind Staatsschulden überhaupt ein Problem? Wie hängen die wirtschaftlichen Problem der südeurpäischen Länder mit dem Euro und der Europäischen Union zusammen?
Heiner Flassbeck, dessen Denken stark von Keynes geprägt ist, liefert plausible Antworten auf diese und andere Fragen. Besonders hebt er die dominierende Rolle Deutschlands in der EU hervor. Scharf kritisiert die EU-Austeritätspolitik unter deutscher Federführung und das Verhalten Deutschlands in der Währungsunion, das zulasten der deutschen Bürger und jener EU-Länder geht, die nicht im deutschen Exportwindschatten mitsegelen können.

 

Team Asoziale Marktwirtschaft. Hans Weiss, Ernst Schmiederer, 2004
Dem Sozialstaat geht das Geld aus. Doch es ist nicht weg, es landet in den Taschen der Großkonzerne. Insider aus der Wirtschaft erzählen, wie Konzerne mit Hilfe von geschickter Steueroptimierung kaum mehr Steuern bezahlen und sich ungeniert an Subventionstöpfen bedienen. Die Authoren dokumentiren sehr eindrücklich wie die Politik nicht nur hilflos zusieht sonder oft auch die bereitwillig die Wege für ebnet.